Kuren in Bad Hévíz

Ungarns bekanntestem Thermal-Heilbad

Hévíz liegt nahe dem Nordwestzipfel des Plattensees (Balaton), in einer großartigen ungarischen Landschaft (110 – 150 m ü. M.). Der Kurort selbst hat sich in den letzten Jahren mächtig herausgeputzt mit der neuen, eleganten Fußgängerzone, dem Kurpark und dem neuen, komfortablen Badehaus im Seebad. Entspannen Sie sich in Hévíz, wo sich der größte und heilkräftigste Warmwassersee Europas befindet. Der einzigartige Wundersee ist durch einen 50 ha großen Waldgürtel geschützt. Die Thermalquelle am Grund des mit Torfboden (Hévízer Schlamm) bedeckten Sees tauscht das wohltuende radon-, schwefel- und mineralhaltige Heilwasser alle drei Tage vollständig aus, so bleibt es durchgehend sauber. Die Wassertemperatur beträgt im Sommer meistens 33 – 35 °C, im Winter niedriger, aber nicht unter 22 °C. Das macht Hévízer Kuren gerade auch im Winterhalbjahr so beliebt

Reiseleistungen:

  • Anreise mit Kröger **** Bus First-Class, Flug oder Eigenanreise
  • Hin- und Rückreise bei Busanreise tagsüber mit Zwischenübernachtung
  • Flugreise/Hoteltransfer anstatt Busreise möglich
  • Übernachtungen wochenweise im gebuchten Kurhaus
  • Kurpaket nach Wahl, Benutzung der Badelandschaften (nähere Beschreibung und weitere Leistungen bei den Kurhäusern)
  • Kröger-Reisen Vorteils-Schein mit verschiedenen Ermäßigungen in Hévíz z. B. für Ausflüge und in der Zahnklinik bei Anmeldung durch uns.
  • Sprechstunden in den Hotels und Betreuung durch unsere eigene Reiseleitung in Hévíz
  • Möglichkeit Auflüge vor Ort zu buchen

Kurtaxe ca. 1,70 € pro Nacht/Pers. (ab 18 Jahre) im Hotel zahlbar.

Unsere Kurhäuser ...

... haben alle eigene therapeutische Abteilungen und bieten Ihnen komplette Heilkuren mit ärztlicher Konsultation bzw. Kontrolle und vom Kurarzt verordnete Anwendungen. Alles unter einem Dach, für Behandlungen brauchen Sie das Haus nicht zu verlassen. Kurärzte und Personal sprechen mehr oder weniger gut deutsch. Behindertengerechte Zimmer sind nur auf besondere Reservierung möglich.

Suchergebnisse

9 Ergebnisse gefunden

Die Hévízer Kur

Behandelt werden in erster Linie rheumatische und bewegungsorganische Krankheiten sowie Unfall- Nachbehandlungen. Alle Arten von Arthritiden und Arthrosen reagieren sehr günstig, unabhängig davon, ob die Krankheit in den Gelenken der Gliedmaßen oder in der Wirbelsäule auftritt.

Heilanzeigen:

Alle degenerativen Verschleiß- und Verkalkungsformen. Entzündliche Gelenks- und Wirbelsäulenerkrankungen. Bindegewebsrheuma. Hautkrankheiten. Nachbehandlung von Brüchen, Unfallverletzungen und Operationen am Bewegungsapparat, an Gelenk- und Knorpelscheiben.

Beispiele der Behandlungen:

Balneo-, Hydro-, Mechano-, Elektro- und Magnetfeldtherapie, Thermalbäder, verschiedene Schlamm und Kurpackungen, Massagen, Unterwassermassagen, Heilgymnastik.

Indikationen

Erkrankungen der Bewegungsorgane (Ausnahme: akute Entzündungen), Gelenke und Muskeln. Arthrose, chronische Polyarthritis, Spondylose, Spondylarthritis, Diskopathie, Nervenentzündungen, Kreislaufstörungen, Bewegungshemmungen (auf Knochenerkrankungen entstanden), Gicht, Stoffwechselerkrankungen der Bewegungsorgane.

Kontraindikationen

Infektionskrankheiten, bösartige Geschwülste, Kreislaufstörungen in Folge von Herzinsuffizienz, Bronchialasthma, Thrombose, Thrombophlebitis, schwere Anämie, Leukämie, Hämophilie, Hyperthyeose, schwere Störungen des Koronarkreislaufes, Schwangerschaft, Parkinson.

Falls Sie eine Krankheit der Kontraindikationen haben, wird vom behandelnden Facharzt (ohne Preisnachlass) begrenzt, welche und wie viele Behandlungen Sie machen dürfen.