Kuren in Franzensbad

Frantiskovy Lázne – Tradition und Beschaulichkeit

Franzensbad ist eines der drei weltberühmten Bäder Westböhmens. Das traditionsreiche Bad wurde im Jahre 1793 gegründet. Seinen Namen verdankt es Kaiser Franz I. – dem Schwiegervater Napoleons.

Die Grundlage der Kurbehandlung ist die Verwendung der örtlichen, natürlichen Heilmittel: Mineralwasser, Naturmineralmoor, Naturgas und dazu saubere Luft. Gegenwärtig wird ihre Applikation von Rehabilitation, Übungen, Elektrobehandlung, Diät und Gesundheitserziehung ergänzt. Die natürlichen Heilmittel werden in ursprünglichem Zustand ohne irgendwelche chemischen Veränderungen verwendet. In Betracht kommt nur eine vorsichtige Erwärmung auf die angemessene Temperatur und eine Homogenisierung der Mischung im Falle von Moor. Heilgas (CO2) wird aus Mineralwasser gewonnen.

Reiseleistungen:

Reiseleistungen:

  • Anreise Kröger **** Bus First-Class oder Eigenanreise
  • Hin- und Rückreise am Tag per Bus
  • z. B. ab Hamburg Süd 7:00 Uhr, Ankunft Kurort bis ca. 16:00 Uhr, Abreise Kurort ab 9:45 Uhr, an Hamburg ca. 19:00 Uhr
  • Übernachtungen in Franzensbad im gebuchten Kurhotel
  • Klassische komplexe Heilkur inklusive
  • Begleitpersonen reisen zum Basispreis ohne Kur
  • Stadtführung in Franzensbad
  • Sprechstunden in den Hotels und Betreuung durch unsere eigene Reiseleitung
  • Ausflüge vor Ort im Angebot

Kurtaxe im Hotel zahlbar:

voraussichtlich pro Nacht u. Pers. 15 CZK = ca. 0,60 Euro (unter 18 und ab 70 Jahre frei)

Aquaforum

Im AQUAFORUM in Franzensbad tauchen Sie ein in eine Welt aus Wasser und Wohlbefinden. Lassen Sie sich in einzigartigem Ambiente treiben und finden Sie Entspannung und Gelassenheit für Körper, Geist und Seele.

  • 1500 m2 Wasserfläche
  • 3 Innen- und 2 Außenbecken mit Wasserattraktionen
  • Wasserrutschen
  • Sauna
  • Whirlpool
  • Snack Bar und Restaurant

In unmittelbarer Nähe des Kurhhotels Pawlik steht das neue Aquaforum und ist mit diesem durch einen Gang verbunden. Gäste des “Pawlik”, “Savoy” und “Imperial” haben täglich freien Eintritt ins Aquaforum. Gäste des “Dr. Adler” von Montag bis Freitag. Sauna im Aquaforum gegen Gebühr.

Suchergebnisse

4 Ergebnisse gefunden

Heilanzeigen:

Franzensbad hat schon eine lange Reihe von Jahren gute Ergebnisse bei der Kurbehandlung sogenannter Zivilisationskrankheiten.

  • Herz- und Kreislauferkrankungen:
    Veränderungen aufgrund einer ischämischen Herzkrankheit, Zustände nach einem Myokardinfarkt, Erkrankungen infolge eines hohen Blutdruckes, Durchblutungsstörungen der Unterglieder, Zustände nach Operationen von Herzklappenfehlern, nach Operationen der Koronararterien und nach einer entzündlichen Herzerkrankung.

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates:
    Schmerzhafte Zustände der Muskulatur, der Sehnen und Gelenke, Rheumatismus außer Gelenkrheumatismus, Arthrose der großen (Knie, Hüfte) und kleinen Gelenke, vertebrogenes Syndrom (Rückenschmerzen).

  • Gynäkologische Erkrankungen:
    Entzündliche Erkrankungen der inneren Geschlechtsorgane, nach gynäkologischen Operationen, bei Funktionsstörungen der Eierstöcke, Sterilität und Infertilität. Unangenehme Klimakteriumsbeschwerden und andere Funktionsstörungen.

  • Onkologische Erkrankungen:
    Nachfolgebehandlung nach Tumoren der inneren Gebärorgane und Tumore der Brust. Daneben ist das Therapieprogramm um die Behandlung von Zuständen nach allen onkologischen Erkrankungen erweitert.

  • Erkrankungen des Verdauungssystems:
    Chronische Erkrankungen des Magens und Darms. Zustände nach Darminfektionen und Operationen des Magens, Zwölffingerdarms, der Galle und Darms mit postsektionalem, endoskopisch überprüftem Syndrom, chronische Erkrankung der Galle und des Gallentraktes mit Lithiasis, falls eine Operation kontraindikativ ist, sklerotische Cholangoitis, Funktionsstörung des Gallentraktes, Zustände nach komplizierten Operationen der Galle und Gallentraktes für Stenosen und Lithiasis der Gallengänge.

  • Nervenerkrankungen:
    Polyneuropathie mit parethischem Verlauf, Wurzelsyndrome mit Reiz und Ausfallsyndrom.

Kohlensäurebehandlungen:

Der wichtigste Bestandteil aller therapeutischen Möglichkeiten ist Kohlendioxid. Es wird durch die Haut absorbiert, wirkt auf die Nervenenden und erweitert die Blutgefäße. Die Durchblutung der Organe wird so verbessert, der Blutdruck verringert und es kommt zu einer Beruhigung des Nervensystems. Kohlendioxidanwendungen werden bei Herz- u. Gefäßerkrankungen verordnet. Verabreicht werden Kohlensäurebäder, Vaginalspülungen, Kohlensäuregasbäder, Gasinjektionen.

Moorbehandlungen:

Die Wirkung ist auf der Eigenschaft begründet, die Wärme zu akkumulieren und langsam abzugeben. Der Nutzeffekt ergibt sich aus einer Verbesserung der Durchblutung, einer Beschleunigung des Stoffwechsels und einer positiven Beeinflussung chronischer Entzündungen. Der Säuregehalt des Moors zerstört Mikroorganismen einschließlich Pilze. Moorbehandlungen werden bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates und Frauenkrankheiten zur Anwendung gebracht. Es gibt Moorbäder, Moorpackungen und Moorvaginaltampons.