Kuren in Bad Füssing

Deutschlands beliebtester Gesundbrunnen

Das legendäre Heilwasser hat Bad Füssing (324 m ü. M.) weltberühmt gemacht. In keinem anderen Kurort Europas finden heute Jahr für Jahr mehr Menschen Heilung und Linderung ihrer Beschwerden als in Bad Füssing, dem Kurzentrum südlich von Passau, im romantischen, niederbayerischen Inntal an der Grenze zu Österreich. Hier finden Sie Deutschlands größte Thermenlandschaft. 1938 wurde die erste Thermal-Mineralquelle zufällig entdeckt. 1969 erfolgte die Anerkennung als "Bad", nachdem weitere Thermen erschlossen wurden. Der beispiellose Aufstieg des ehemaligen Weilers zum meistbesuchtesten Kurort Europas begann. Mit einer 3.000 m² großen Thermalbadelandschaft, Strömungskanälen, Grottenbad, Sprudelliegen und einem 1.000 m² großen Sauna- u. Wellness-Paradies ist die neue Bad Füssinger Europa Therme die jüngste Attraktion in Europas größtem Kurort. Bad Füssing ist heute ein medizinisches Kompetenz-Zentrum, in dem viele Krankheiten unserer Zeit mit unterschiedlichsten Therapie-Konzepten unter Einsatz von High-Tech und teilweise jahrtausendealten Heilmethoden behandelt werden. Auch bei der Kompaktkur ist Bad Füssing mittlerweile die Nummer eins in Deutschland: Jede zweite in der Bundesrepublik bewilligte Kompaktkur wird in Bad Füssing durchgeführt.

Reiseleistungen:

  • Anreise mit **** Kröger Bus First-Class oder per Eigenanreise
  • Hin- und Rückreise tagsüber, Abfahrten Freitagmorgen z. B. ab Hamburg Süd 7:00 Uhr, Ankunft im Zielort ca. 19:00 Uhr, Rückkunft Sonntagabend z. B. an Hamburg ca. 19:00 Uhr nach beliebig langem Aufenthalt
  • ca. 15 km Transfer von der Busroute nach Bad Füssing und zurück.
  • 9 x Übernachtung im gebuchten Kurhotel (mehr siehe Kurhotels)
  • Verlängerung wöchentl. möglich

Kurtaxe direkt im Hotel zahlbar:

voraussichtlich pro Nacht u. Pers.

2,90 € vom 1. Apr. bis 31. Okt.

2,20 € vom 1. Nov. bis 31. März

Suchergebnisse

41 Ergebnisse gefunden

Die Wirkung des Heilwassers:

Durch den hohen Gehalt an Sulfid-Schwefel, der durch die Haut besonders gut aufgenommen wird und der die Wirkstoffe des Thermalwassers direkt an die erkrankten Körperstellen bringt, ist ein Bad im Bad Füssinger Thermalwasser (Quelltemperatur 56 °C) vor allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei Schmerzen, Rheuma und Wirbelsäulenbeschwerden sehr wirksam. Die Mineralienkombination im Bad Füssinger Wasser gleicht einem stark wirkenden Medikament gegen eine Vielzahl von Erkrankungen des Bewegungsapparates und des rheumatischen Formenkreises. In Bad Füssing gibt es vielfältige Freizeitangebote, attraktive Einkaufs- und Bummelmöglichkeiten, einen 62.000 m² großen Kurpark und einen 130.000 m² großen Freizeitpark. Die herrliche Pockinger Heide wird durch ein ausgedehntes Wander- und Radwegenetz erschlossen. Kulturell gibt es rund ums Jahr ein volles Programm mit überregional bekannten Referenten und Künstlern, mit Opern, Theater- und Operettenaufführungen, Volksmusikabende und Bauerntheater. Interessant ist Bad Füssings Staatliche Spielbank, die bereits innerhalb weniger Wochen nach Einweihung vielen klassischen Spielcasinos in Bayern bei den Besucherzahlen den Rang abgelaufen hat.

Heilanzeigen:

  • alle rheumatischen Krankheiten
  • chronisch entzündliche Gelenkerkrankungen
  • Wirbelsäulenleiden
  • Stoffwechselkrankheiten
  • chirurgische Nachbehandlung
  • Herz-, Kreislauf- und Durch blutungsstörungen
  • Lähmungen
  • Frauenkrankheiten
  • altersbedingte Beschwerden

Kontraindikationen:

  • akute Entzündungen aller Art
  • schwere körperl. Erschöpfung
  • Infektionskrankheiten, auch tuberkulöse Prozesse
  • schwere, nicht ausgeglichene Herz- und Kreislaufkrankheiten

Die Therapieabteilungen unserer Kurhotels haben Krankenkassen-Zulassung, weshalb Sie Ihren Hausarzt ansprechen sollten. Evtl. Rezepte (Massage, Fango, Heilgymnastik etc.), Befunde und Versicherungskarte mitnehmen.